PA270053_DxO_1260

Foto Friday – Neuigkeiten bei DxO – Nik Collection und PhotoLab

Vor einiger Zeit habe ich schon beschrieben, dass ich OpticsPro der Firma DxO als mein Bildbearbeitungsprogramm/Fotoentwicklungsprogramm nutze. Auch habe ich in einem Beitrag beschrieben, wie man die bis dato Google Nik Collection darin einsetzen kann. Das wird wahrscheinlich demnächst einfacher, da DxO die Nik Collection von Google übernommen hat (http://stadt-bremerhaven.de/dxo-kauft-nik-collection-von-google-plant-weiterentwicklung/). Herunterladen kann man die alte Version nun unter https://nikcollection.dxo.com/.

In die neue Version, der FotoSuite, die nun nicht mehr OpticsPro sondern PhotoLab heißt, ist auch schon eine Technologie eingeflossen, die sich U-Point nennt und lokale Verbesserungen ermöglicht. Das Ganze sieht sehr beeindruckend aus, da sich bisher die Bildoptimierung meist auf das komplette Bild bezogen hat und man nicht nur einzelne Bereiche selektieren konnte. Auch mit dem Verlaufsfilter sind bereichwsweise Korrekturen möglich.
An sich schon spannend, es wird aber bereits angekündigt, dass bald noch größere Änderungen folgen werden. Ich bin gespannt.

Wieder gibt es beim Erwerb über DxO.com einen Release-Rabatt, so gibt es die normale (Essential) Version wieder für 99 Euro statt 129 Euro, die Elite Version (die sich meiner Meinung schon wegen der PRIME Rauschreduzierung lohnt und darüber hinaus auf 3 PCs gleichzeitig genutzt werden kann) für 149 Euro statt 199 Euro. Mir wird ein Upgrade meiner Elite Version für 69 Euro angeboten. Mal sehen…