021717_1339_FotoFridayX5.png

Foto Friday – Xiaomi Yi HD RAW komfortabel in DNG konvertieren

In meinem letzten Foto Friday habe ich ja schon über die Möglichkeit geschrieben mit der Xiaomi YI Fotos im RAW Format aufzunehmen. Im dort referenzierten Beitrag im Dashcam Forum gibt es auch gesammelte Tools zum Postprocessing:

https://dashcamtalk.com/forum/threads/the-definitive-xiaomi-yi-raw-guide.13079/

Das Vorgehen, das dort beschrieben wird ist jedoch mit einigem manuellen Aufwand verbunden. Wer Photoshop und/oder Lightroom nutzt, der bekommt dort auch ein Lens Profile. Da ich das nicht nutze ist das für mich nicht interessant, könnte aber ganz praktisch sein.

Auf der Seite http://www.tawbaware.com/xiaomiyi.htm gibt es ebenfalls noch ein paar gute Tipps über das Hacking der Yi und auch ein Skript um die RAWs umzuwandeln (leider nur die unkomprimierten, die per Skript, Einzelfoto oder Timer, nicht aber Burstmodus oder der Standard Timelapse-Modus, erstellt werden). Das finde ich das beste und einfachste Tool. Die Einrichtung ist aber nicht ganz intuitiv weil man sich die Programme noch zusammensammeln muss und entsprechend einrichten, sodass es einfach zu bedienen ist (ist dort im Grunde fast alles beschrieben, allerdings nicht als zusammenhängende Anleitung und an verschiedenen Stellen):

  1. Unten auf der Seite http://www.tawbaware.com/xiaomiyi.htm gibt es ein ZIP-File herunterzuladen:
  2. Den Inhalt entpackt man sich bestenfalls in einen Ordner auf C:\. Im Skript ist der Ordner C:\utilities vorgesehen, ich habe meinen Tools genannt. In den gleichen Ordner habe ich die beiden Programme raw2dng und exiftool gepackt. Die muss man sich nochmal separat besorgen.
  3. Raw2dng bekommt man auf der Seite http://e2500.narod.ru/raw2dng_e.htm (Download als .7z-File, man benötigt also 7-zip oder ein kompatibles Entpackprogramm). Hierin sind mehrere Dateien enthalten:
    Gebraucht wird aber nur die Datei raw2dng.exe, welches die Kommandozeilenversion ist. Der Download aus dem Dashcam-Forum nutzt z.B. die raw2dng_en.exe, welches die Version mit einer grafischen Oberfläche ist.
  4. Exiftool bekommt man auf der Seite http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/. Hier lädt man sich die Windows-Executable herunter:
    Die Datei dann in den gleichen Ordner wie die anderen Dateien entpacken und wie auf der Seite beschrieben in exiftool.exe umbenennen.
  5. Im Skript selbst muss man nun die Pfade zu den Programmen eintragen. Dazu die xiaomi_dng.bat mit dem Texteditor der Wahl öffnen und in den Zeilen 33 und 34 den Pfad anpassen. Bei mir wäre das:
    Und wo wir dort gerade sind: Standardmäßig ist die Ausgabe des Skripts sehr umfangreich. Deswegen am besten in der ersten Zeile das „rem“ entfernen, also die Zeile
    @rem echo off
    ändern in
    @ echo off
  6. Nun wäre das Tool schon einsatzbereit indem man die RAW-Dateien einfach auf die BAT-Datei zieht. Aber man kann sich das Leben noch etwas komfortabler machen indem man einen neuen „Senden an…“ Eintrag im Windows Explorer Kontextmenü hinzufügt. Dazu öffnet man einen Windows Explorer und fügt in die Adresszeile
    shell:sendto
    ein. Das ist ein Shortcut für den Ordner C:\Users\<username>\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\SendTo
    Dort fügt man jetzt einfach eine Verknüpfung zur xiaomi_dng.bat ein (z.B. „Rechtsklick – Verknüpfung erstellen“ oder Drag & Drop unter festhalten der Alt-Taste). Den Namen der Verknüpfung kann man frei wählen, ich habe mich z.B. für „Xiaomi RAW 2 DNG Converter“ entschieden.
  7. Jetzt kann man ganz einfach seine RAWs im Windwos Explorer markieren und im Kontextmenü an den Converter senden:
  8. Es öffnet sich ein Command Fenster und die Dateien werden verarbeitet. Am Ende wird dann die Meldung „Conversion Complete“ ausgegeben und mit einer beliebigen Taste kann das Fenster geschlossen werden:

Komprimierte RAWs

Das Prozedere funktioniert wie schon gesagt leider nur für die unkomprimierten RAWs (um die 31 MB), nicht für die 13 MB großen komprimierten.

Dashcam User AndreaPaco hat ein wenig Zeit investiert um auch die komprimierten, 13 MB großen Files nutzbar zu machen. Mit den folgenden Einstellungen für raw2dng kann man zumindest das Bild erahnen, es ist aber weit entfernt von nutzbar:

13492224, 0, 4608, 3456, 7, 3904, 16, 4, XIAOMI-YI-COMP

Siehe: https://dashcamtalk.com/forum/threads/the-definitive-xiaomi-yi-raw-guide.13079/page-4#post-250926

Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

Auf der linken Seite ist das Bild grob zu erkennen. Mehr aber auch nicht. Leider ist dort seit Mai 2016 nichts mehr passiert, sodass ich hier keine Hoffnung mehr habe (vor allem auch, da ja der Nachfolger mit der Yi 4K schon lange raus ist und dessen Nachfolger auch in den Startlöchern steht).

Rotstich

Sollte das RAW sehr rotstichig sein, so hat die Umwandlung mit dem Exiftool nicht funktioniert:

Sollte eher so aussehen (nach erfolgreicher Umwandlung):

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *