Facebook-Betriag auf der Seite von Cavallo

Mo & Me – Ein Pferdefilm

Bisher nur nackt in einen Blogpost eingebettet bin ich nicht so sehr auf Mo & Me eingegangen.

Aber dazu gibt es noch mehr zu sagen und das will ich hier mal tun.

Ursprünglich als kleine Überraschung für meine Frau und Vorbereitung für ein kleines Urlaubsvideo, das ich geplant hatte ist der Gedanke zu dem Video entstanden. Antje sollte für ein paar Tage mit ihren Mädels in den Reiturlaub nach Island fliegen und ich habe mich bereit erklärt ihr Pferd Mona an ein paar Tagen zu bewegen. Ich bekam also eine kleine Einführung ins Longieren. Schritt – Trab – Galopp und Umdrehen. Läuft. Nach drei Testläufen unter Aufsicht war sie dann weg und ich und Mo alleine.

Vorher hab ich mir schon einige Gedanken gemacht und ein kleines Screenwriting in meinem Notizbuch gemacht.

Insgesamt hatte ich drei Tage Mo-Dienst. Also auch drei Drehtage. Am ersten Tag war es noch nicht ganz so warm, aber trocken und staubig, deswegen: lange Jeans und Stiefel. Schlechte Idee, wie sich am nächsten Drehtag herausstellte, an dem die Temperatur dann auf über 30 Grad gestiegen war. Aber andere Klamotten anziehen ist uncool, also müssen wir da durch. Mit der Temperatur stieg nicht gerade Monas Motivation, aber wir haben das schon ganz gut hinbekommen.

Ich hatte recht klare Vorstellungen von der An- und Abreise und den Aufnahmen der Vorbereitung. Das Longieren habe ich einfach mal so auf mich zukommen lassen und die Kameraposition einfach des Öfteren verändert.

Gefilmt habe ich insgesamt mit 4 Kameras:

Mein eigentliches Urlaubsvideo von der Ostsee habe ich bis heute nicht fertig, Mo & Me hatte ich schon fertig, als Antje zurückkam. Vorgestellt wurde es dann aber erst in größerer Runde, als auch das Video vom Island-Urlaub fertig war. Kam sehr gut an 😉

Natürlich hab ich das dann auch auf Youtube hochgeladen und es wurde im Stall umher geschickt.

Warum aber nur so einen kleinen Kreis damit beglücken? Eine Freundin hatte kurze Zeit vorher ein Pferdebild an die Cavallo (ein Pferdezeitschrift, die Antje schon seit über 10 Jahren abonniert hat) und die haben es auf deren Facebook-Seite geteilt. Warum also nicht auch Mo & Me. Ein paar Tage vorher hatten sie dort auch einen Aufruf für Bilder zum Thema „Männer & Pferde“. Das passt und ich hab einfach mal eine Nachricht geschrieben.

Die Antwort war auch schon sehr positiv und ein paar Tage später ging das Video dann auf der Facebook-Seite von Cavallo online.
Antwort von Cavallo

Innerhalb kürzester Zeit stiegen die Clicks und das Video hat sich zum meist-geclickten Video bei Cavallo entwickelt:

4.000 Views innerhalb von 2 Stunden
7.000 Views innerhalb von 3 Stunden
21.000 Views innerhalb von 4 Stunden
60.000 Views innerhalb eines Tages

Mittlerweile sind es über 68.000 Views:

Facebook-Betriag auf der Seite von Cavallo
Facebook-Betriag auf der Seite von Cavallo
Über 800 Likes
Über 800 Likes

Hier geht es dann auch zum Video:

Mo & Me auf Cavallo bei Facebook

Bei Youtube gibt es das Video natürlich auch, hier sind es aber nur die privaten Aufrufe, immerhin auch schon 200: Mo & Me bei YouTube

Natürlich gibt es zahlreiche Outtakes, die ich bestimmt nochmal zu einem kleinen Making Of verwurschteln werde.